Biomasse

Als Biomasse wird die gesamte organische Substanz bezeichnet. Zur Biomasse werden sowohl lebende Pflanzen, als auch die von ihnen abgeleitete organische Substanz, wie Tiere und Mikroorganismen, als auch tote organische Substanz wie Totholz, Laub, Stroh und anderes gezählt. Die aus Biomasse entstandenen fossilen Energieträger (Kohle, Erdöl und Erdgas) werden ihr nicht zugeordnet. Als Bioenergie bezeichnet man Energie, die aus Biomasse gewonnen wird. Ein wichtiger Vorteil der Bioenergien basiert auf ihrer Erneuerbarkeit. Biomasse hat einen sehr niedrigen schädigenden Umwelteinfluss, und ist in großer Menge und oft zu Nullkosten, vorhanden.

Bioenergie wird jedenfalls in älteren Untersuchungen eine sehr gute Ökobilanz zugesprochen, wenn organische Abfälle, Reststoffe und organisch belastete Abwässer verwertet werden, die man sonst mit unter Umständen großem Energieaufwand behandeln müsste. Da solche Rest- und Abfallstoffe preiswert oder kostenlos verfügbar sind, können sie wirtschaftlich verwertet werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Nutzung dieser Energiequelle. In diesem Rahmen bietet Ihnen B.C.E. Lösungsansätze zur optimalen Verwendung der Biomasse und ihrer Nebenerprodukte an.

 

privacy Policy

 


free pokerfree poker
Copyright 2011 B.C.E. - C.so Alessandria, 49/9 15057 Tortona AL - ITALY
info[at]bcesrl.net